INTERNATIONAL KURDISTAN UMWELT

LINK

IMPRESSUM GÄSTEBUCH
 

 

 

 
  KURDISCHE PFERDE

Auch Afshar, Jaf, Kurd oder Sanjabi

Farbe: Alle Grundfarben, häufig Schimmel

Stockmaß: 128 bis 145 cm

Exterieur: Mittelgroßer Kopf, gerades Profil, ausdrucksvolle Augen, lebhafte, kleine Ohren; leicht gewölbter, mittellanger Hals, etwas steile Schulter, schmale Brust, gute Gurtentiefe, gerader, etwas langer Rücken, leicht abfallende Kruppe; stabiles Fundament, lange, feingliedrige Gliedmaßen, harte, kleine Hufe; schönes Langhaar

Eigenschaften: Gutartiger Charakter, eifrig, trittsicher, leistungsstark, ausdauernd, drahtig, zäh, genügsam

Verwendung: Distanzreiten, "Gebirgspferd", Zug-, Pack- und Reitpony

Herkunft, Verbreitung: Iran, Türkei, Syrien, Irak - Kurdistan

Besonderes, Geschichte In seiner iranischen Heimat unter verschiedenen Namen, je nach Zuchtgebiet, Abstammung und äußerer Erscheinung, bekannt, z.B. Jaf (führt Asil-Blut), Afshar oder Sanjabi; im Erscheinungsbild aller angeführten Zweige sind Einflüsse der in der Geschichte Griechenlands erwähnten Nissäischen Pferde zu erkennen; Rasse wurde mit anderen Pferden verbessert

Zuchtbuch: 1972 Gründung der National Horse Society of Iran